Großbrand bei einem Industriebetrieb im Ortsgebiet

Die Bereichswarn- und Alarmzentrale „Florian Graz-Umgebung“ alarmierte am 03.03.2021 um 02:31 Uhr die Feuerwehren Deutschfeistritz, Kleinstübing, Peggau und die Teleskopmastbühne (TB 37) der BtF Sappi zu einem Brand in einem Industriebetrieb im Ortsgebiet. Nach unserem Eintreffen wurde ein Vollbrand einer Produktionshalle festgestellt, woraufhin sofort die Alarmstufe erhöht und somit die Feuerwehren Großstübing, Übelbach/Markt, Neuhof und Friesach/Wörth zur Unterstützung hinzugezogen wurden. Mittels eines umfassenden Außenangriffes wurde einerseits der Brandübergriff auf benachbarte Objekte verhindert, und andererseits die Brandbekämpfung durchgeführt. Zusätzlich konnte eine weitere Produktionshalle durch den Einsatz mehrerer Atemschutztrupps erfolgreich vor Brandeinwirkung geschützt werden. Das dafür erforderliche Löschwasser wurde beim unmittelbar vorbeiführenden Übelbach mittels mehrerer Tragkraftspritzen entnommen. Nach rund 2,5 Stunden war die Brandlast soweit gebrochen, dass erste Kräfte aus dem Einsatz gelöst werden konnten. Unsere, mit allen 5 Einsatzfahrzeugen, ausgerückten 25 Personen führen derzeit Nachlösch- und Sicherungsarbeiten durch. Die Einsatzleitung wurde vom Abschnittsführungsstab sowie dem ELF Graz-Umgebung unterstützt. Für die Aufbereitung unserer Atemschutzgeräte wurde der mobile Atemluftkompressor der Feuerwehr Steinberg/Rohrbach (Stützpunkt des BFV) angefordert. Neben dem Roten Kreuz und der Polizei war auch OBR Gernot Rieger am Einsatzort anwesend.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften sehr herzlich für die Unterstützung bzw. nachbarschaftliche Hilfe.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.