Hagelunwetter im gesamten Ortsgebiet

Am Montag, den 20.06.2022 zog gegen 19:00 Uhr ein Hagelunwetter über unser Ortsgebiet hinweg. Dabei haben große Hagelgeschoße schwere Schäden hinterlassen, zahlreiche Dächer im Ortsgebiet wurden dabei massiv zerstört. Die Bereichswarn- und Alarmzentrale “Florian Graz-Umgebung” alarmierte uns um 19:21 Uhr zur ersten Hilfeleistung, weit über 20 folgten danach im Minutentakt. Auch unser Feuerwehrhaus wurde beschädigt, der Hagel zerstörte sogar eine Entlüftungskuppel in der Fahrzeughalle. Aufgrund des Schadensausmaßes wurden in weiterer Folge die Nachbarfeuerwehren Kleinstübing, Großstübing und Friesach-Wörth nachgefordert, auch der Bauhof der Marktgemeinde Deutschfeistritz stand mit allen verfügbaren Kräften bereit. Zusätzlich wurde der Teleskoplader (TL) der Feuerwehr Eisbach-Rein und die Teleskopmastbühne (TB 37) der BtF Sappi Gratkorn zur Unterstützung alarmiert. Aufgrund der erschwerten Bedingungen auf den Hausdächern unterstützten uns die Feuerwehren Frohnleiten/Stadt und Tulwitz mit je einer MRAS-Gruppe, weitere Einheiten der MRAS-Bereitschaftsgruppe “Süd” des BFV Graz-Umgebung (Feuerwehren Krumegg, Hausmannstätten, Hart bei Graz, Pirka-Windorf, Dobl, Fernitz) wurden ebenfalls zur Unterstützung angefordert. Nahezu alle Dächer wurden mittels Planen abgedeckt um einen (weiteren) Wassereintritt bestmöglich zu verhindern. Gegen 22:00 Uhr mussten die Arbeiten unterbrochen werden, ein weiteres Gewitter mit heftigen Blitzeinschlägen machte eine Weiterarbeit unmöglich. Ab 23:00 Uhr konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatztätigkeit beenden. Unsere Feuerwehr stand mit 46 Personen bis 02:30 Uhr im Einsatz. Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Feuerwehren für die nachbarschaftliche Hilfeleistung, ein besonderer Dank ergeht an Bürgermeister Michael Viertler für die spontane Bereitsstellung einer Verpflegung.

Ein Detail am Rande: viele Privatfahrzeuge unserer Feuerwehrmitglieder wurden nach Alarmierung und Ankunft beim Feuerwehrhaus durch den schweren Hagel massiv beschädigt.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Danke für euren Einsatz!
    Ich hoffe doch sehr stark, dass die Beschädigungen an den Fahrzeugen der Einsatzkräfte über eine Versicherung der Feuerwehr zu 100% gedeckt sind. Das wäre das Mindeste, dass Seitens des Feuerwehrverbandes für seine freiwilligen Kameraden, die auf den glatten Dächern in lebensgefährlichen Einsatzsituationen helfenen, geleistet werden sollte.

  2. Danke für eure Hilfe es ist großartig wie geschickt und fachmännisch vorgegangen wurde….. und das freiwillig bei mir fast bis Mitternacht beim Dachausstecken.. danke dafür!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert