Zimmerbrand in Peggau

Gemeinsam mit der Feuerwehr Peggau wickelten wir gerade den Einsatz beim Bahnhof ab, als der Einsatzleiter um 12:26 Uhr einen weiteren Einsatz (Zimmerbrand bei einem Wohnhaus in Peggau) übermittelt bekam. Sofort wurde unser HLF 3 und der LKWA Peggau zu diesem Einsatz beordert, zusätzlich wurde die Feuerwehr Friesach/Wörth als Atemschutzreservetrupp alarmiert. Bei einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus war es zu einem Küchenbrand gekommen, beherzte Löschversuche eines Nachbarn mittels Feuerlöschgerät hatten bereits Wirkung gezeigt. Ein Atemschutztrupp unserer Wehr führte Nachlöscharbeiten unter Druckbelüftung durch und kontrollierte den betroffenen Bereich mittels Wärmebildkamera. Der anwesende Rettungsdienst versorgte mehrere unbestimmten Grades verletzte Personen. Nach einer Einsatzzeit von ca. 45 min. konnten wir den Einsatz beenden und in das Feuerwehrhaus einrücken.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.