Waldbrand in Kleinstübing 12.-14. Juni 2020

Am Freitag, den 12. Juni 2020 wurden wir um 14:20 Uhr durch die Freiwillige Feuerwehr Kleinstübing zur Unterstützung bei einem Waldbrand im Walchergraben angefordert. Der Brand war aus bisher ungeklärter Ursache am Bergkamm des betroffenen Gebietes ausgebrochen, was zu einer erheblichen Rauchentwicklung führte. Aufgrund der exponierten Lage wurden in Folge sukzessive weitere Feuerwehren aus unserem Feuerwehrabschnitt (Waldbrandzug) zur Unterstützung nachgefordert. Unsere Einsatzkräfte kämpften sich durch steiles und felsiges Gelände mühevoll an den Brandherd heran. Aufgrund der erforderlichen hohen Menge an Löschwasser kamen auch drei Hubschrauber des Bundesheeres und der Polizei zum Einsatz. Bedingt durch die hohe Gefahr für die Einsatzkräfte wurde die Einsatztätigkeit bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen. Die Löscharbeiten wurden am nächsten Tag weitergeführt, wo sogar neben vielen weiteren Feuerwehrwehren aus dem Bezirk Graz/Umgebung (Feuerwehrabschnitte 6, 2 und 3) vier Hubschrauber die Brandbekämpfung unterstützen. Abermals mussten abends die Löscharbeiten abgebrochen werden, diese wurden am darauffolgenden Sonntag mit weiteren frischen Kräften aus dem südlichen Bereich unseres Bezirkes (Feuerwehrabschnitte 5 und 7) weitergeführt. Zum Glück kam es schon am Vormittag zu den prognostizierten Regenfällen, weshalb endlich am dritten Tag das ersehnte „Brand Aus“ verkündet werden konnte.

Unsere Feuerwehr war an allen drei Tagen mit über 20 Personen und allen Fahrzeugen im Brandeinsatz, ehe am Sonntag zu Mittag – nach Reinigung der Gerätschaften – die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden konnte.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

Bericht BFV Graz Umgebung

Freiwillige Feuerwehr Kleinstübing

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.