Verkehrsunfall auf der A9

Die Landesleitzentrale Steiermark alarmierte am 17.11.2019 um 10:09 Uhr die Feuerwehren Deutschfeistritz und Übelbach/Markt zu einem vermutlichen Fahrzeugbrand auf der A9 zwischen der Auffahrt Übelbach und dem Schartnerkogeltunnel in Fahrtrichtung Spielfeld. Nach unserem Eintreffen stellte sich das Ereignis als Verkehrsunfall dar, die Rauchentwicklung dürfte durch die massive Beschädigung des Fahrzeuges hervorgerufen worden sein. Aus ungeklärter Ursache prallte ein PKW gegen die Mittelleitschiene und wurde daraufhin über alle Fahrspuren zurück auf das Bankett geschleudert, wo es schwer beschädigt liegenblieb. Durch die Wucht des Aufpralles wurden sogar Fahrzeugteile auf die Richtungsfahrbahn Voralpenkreuz geschleudert, diese wurde dabei stark verschmutzt, sodass auch hier eine Fahrspur gesperrt werden musste. Der Lenker wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und vom anwesenden Roten Kreuz versorgt. Wir führten das Binden von Betriebsmittel durch und unterstützten die Fahrzeugbergung. Nach einer Einsatzzeit von etwa 1,5 Std. konnten die mit MTF (EL), RLFA 2000, KRFS-Tunnel und LKWA ausgerückten 20 Personen unserer Wehr den Einsatz beenden und in das Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz standen: Feuerwehren Deutschfeistritz und Übelbach/Markt, Rotes Kreuz Übelbach, ASFINAG, Autobahnpolizei, privates Abschleppunternehmen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.