Einsatzübung im Pflegeheim Ulmenhof Peggau

Am 25.11.2019 führten 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Peggau, Friesach/Wörth, Deutschfeistritz und BtF Sappi Gratkorn beim Pflegeheim Ulmenhof in Peggau eine behördlich vorgeschriebene Einsatzübung durch. Als Übungsannahme wurde ein Zimmerbrand im 2. Obergeschoss angenommen. Während vier Personen auf den Balkon flüchten konnten, um dort auf die Rettung durch die Feuerwehr zu warten, waren 8 pflegebedürftige Personen im Gang und in ihren Zimmern eingeschlossen und konnten sich auf Grund der starken Verrauchung in diesem Brandabschnitt nicht mehr selbst in Sicherheit bringen. Durch den Einsatz von insgesamt 6 Atemschutztrupps, wurden die eingeschlossenen Personen teilweise über das Stiegenhaus bzw. mittels Teleskopmastbühne der BtF Sappi und über einen Leiterweg aus dem Gefahrenbereich gerettet. Weiters wurde bei dieser Übung ein Atemschutznotfall eingespielt. Dabei wurde angenommen, dass sich einer der Atemschutzgeräteträger bei den Rettungsmaßnahmen verletzte, sodass eine prioritäre Rettungsaktion zur Befreiung des verletzten Feuerwehrmannes eingeleitet werden musste. Am Ende konnte der Übungseinsatzleiter HBI Hubert Wieser von der FF Peggau von einer gelungenen Übung sprechen. Auch die Heimleitung des Pflegeheimes Ulmenhofes konnte sich von der professionellen Arbeit der beteiligten Feuerwehren überzeugen und lud im Anschluss alle Übungsteilnehmer auf eine Verpflegung ein, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.

Symbolbilder einer vorangegangenen Übung:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.