Schwerer Verkehrsunfall in Kleinstübing

Die Bereichswarn- und Alarmzentrale “Florian Graz-Umgebung” alarmierte am 14.10.2022 um 18:45 Uhr die Feuerwehren Kleinstübing und Deutschfeistritz mit dem Alarmstichwort T10 (Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen) zu einem schweren Verkehrsunfall auf die L334 (Gratweinerstraße). Ein PKW war von der Straße abgekommen, ca. 30 Meter über die steile Böschung gestürzt und danach am Dach liegend auf dem Gleiskörper der Südbahnstrecke der ÖBB zum Liegen gekommen. Dabei wurden zwei Personen im Fahrzeug eingeschlossen und schwer verletzt. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden die beiden Personen in Zusammenarbeit der Feuerwehren und dem Roten Kreuz aus dem Fahrzeug befreit und dem anwesenden Notarzt zur weiteren Behandlung übergeben. Die einsatzleitende Feuerwehr Kleinstübing führte danach einvernehmlich mit dem Notfallmanager der ÖBB und einem privaten Abschleppunternehmen die Fahrzeugbergung durch. Unsere – mit HLF 3, KRFS-Tunnel und VFA ausgerückten 18 Mitglieder – konnten nach einer Einsatzzeit von etwa 1,5 Std. in das Feuerwehrhaus einrücken, wo weitere 16 Mitglieder in Bereitschaft standen.

Im Einsatz standen: Feuerwehren Kleinstübing und Deutschfeistritz, Rotes Kreuz, Notarzthubschrauber, First-Responder, Polizei, Notfallmanager ÖBB, privates Abschleppunternehmen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert