Brandverdacht im Gratkorntunnel

Die Landesleitzentrale Steiermark alarmierte am 10.09.2022 um 19:35 Uhr die Basiseinheiten Süd (Feuerwehr Gratkorn/Markt, Berufsfeuerwehr Graz) und Nord (Feuerwehren Friesach/Wörth, Peggau, Deutschfeistritz) zu einem Brandverdacht im Gratkorntunnel 4. Die Brandmeldeanlage in einem Technikraum hatte ausgelöst, die einsatzleitende Feuerwehr Gratkorn/Markt konnte nach erster Erkundung – eine, durch einen technischen Defekt in einem Schaltschrank ausgelöste – Brandmelderauslösung feststellen. Unsere – mit MTF (AEL), KRFS-Tunnel und HLF 3 ausgerückten 16 Personen – konnten daraufhin den Einsatz abbrechen und in das Feuerwehrhaus einrücken, wo weitere 9 Mitglieder in Bereitschaft standen.

Anmerkung am Rande: bereits bei der Anfahrt verloren alle Einsatzkräfte wertvolle Zeit, die 3-spurige Autobahn war vor dem Nordportal des Gratkorntunnel 1 hoffnungslos verstopft, rücksichtlose Verkehrsteilnehmer bildeten KEINE Rettungsgasse. Mühsam mussten unsere Kräfte zu Fuß Fahrzeuge “sortieren” um für die Einsatzfahrzeuge Platz zu machen…..

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert