Das Jahr 2012

Der Gemeinderat unter der Führung des neuen Bürgermeisters Michael Viertler beschließt einstimmig den Neubau des Feuerwehrhauses beim bereits im Besitz der Marktgemeinde befindlichen Grundstück im Bereich der Firma Loidl. Nach 25 Jahren scheint nun endlich der langersehnte Neubau Wirklichkeit zu werden.

Am 21.07.2012 tritt nach tagelangen heftigen Regenfällen die Mur im Bereich der E-Werkstraße über die Ufer. 7 Wohnhäuser und ein Gewerbebetrieb standen bis zu eineinhalb Meter unter Wasser. Für die umliegenden Feuerwehren um Deutschfeistritz gab es Großalarm. Nach tagelangen Auspumparbeiten rund um die Uhr konnte am dritten Tag Entwarnung gegeben werden. Der Pegelstand der Mur ging erstmals wieder zurück. 20 Personen konnten somit in ihren Häusern verbleiben. Insgesamt dauerte dieser Hochwassereinsatz für die FF Deutschfeistritz mehrere Wochen lang. Es war dies das größte Hochwasser der Mur in diesem Bereich seit 1968 und wurde als 30-jähriges Hochwasser definiert